Die nächsten Termine der Germania 08

So 29.04.2018 13:00 Breitenborn II - Wächtersbach II Sportanlage der Heimmannschaft
So 29.04.2018 15:00 Brachttal - Wächtersbach ISportplatz der Heimmannschaft
So 06.05.2018 15:00 Wächtersbach I - Höchst IISportanlage Auweg Wächtersbach
So 13.05.2018 13:00 Niedergründau/Lieblos II - Wächtersbach II Sportanlage der Heimmannschaft


GERMANIA – NEUZUGANG KOPP

Silas: „Alleine schafft man im Fußball nichts – Treue auch bei Abstieg!“

2016 03 12 Silas Kopp

Silas Kopp (24) wurde im Februar für das A-Team des FC Germania 08 Wächtersbach von der KG Wittgenborn ablösefrei verpflichtet.
Qualität mit vier Buchstaben: K O doppel P.
Silas konnte mit der KG Wittgenborn in der Jugend sowie im Seniorenbereich die größten Vereinserfolge feiern.
Weshalb Silas nicht höherklassig spielte und er den Wechsel zur Germania angestrebt hat, erfahren wir im Interview.


Durch seine enorme Zweikampf- und Kopfballstärke ist er in der Defensive der Germania nicht mehr weg zu denken. In der Messestadt konnte er sich nach 4 Spielen von den Fans schon ordentlich feiern lassen. Wir sprechen mit Silas über seine Zukunft, wie die Germania ihn überzeugen konnte und darüber, welche Hoffnungen und Ziele er sich die Saison gesetzt hat. „Silas gibt der Mannschaft Stabilität“ so die Anhänger des Clubs.

Interviewer: Hallo Silas, alles klar? Die Anhänger des Vereins fragen sich, wie dein erstes Fazit nach 2 Monaten beim neuen Club aus der Messestadt ausfällt?
Silas Kopp: Hallo. Mein erstes Fazit fällt sehr positiv aus. Die Mannschaft und das Umfeld haben mich super Integriert (wobei mir das von anfang an klar war, da ich schon fast alle Spieler vorher kannte).

Interviewer: Im Winter hattest Du schon einige Trainingseinheiten bei deinem neuen Club absolviert. Weshalb hast Du dich für einen Wechsel zur Germania entschieden?
Silas Kopp: In erster Linie ging es mir darum mit meinen besten Freunden und alten Mannschaftskollegen wieder Fußball zu spielen. Trotzdem wusste ich auch, dass die Germania enormes Potential hat mit vielen individuellen starken Spielern. Dies hat sich im Winter bei meinen Gasttrainingseinheiten noch mal bestätigt.

Interviewer: Dein Ex-Club hatte vergessen deinen Spielerpass rechtzeitig abzuschicken, weshalb Du sofort ablösefrei für die Germania sofort spielberechtigt warst. Sicherlich das Beste was Dir und der Germania passieren konnte, da im Winter die Ablöse frei verhandelbar ist. Bist Du zufrieden, dass du direkt spielen kannst? Und wie vergleichst Du die Trainingseinheiten zwischen Deinem Ex-Coach und Ex-Bundesliga Profi „Patrick Falk“ und Deinem neuen Coach „Harry Lerch“?
Silas Kopp: Ja, natürlich bin ich sehr glücklich, dass ich direkt der Mannschaft helfen kann und wir gemeinsam gegen den Abstieg kämpfen können.
Patrick war ein besonderer Trainier für mich, er hat mich taktisch wie auch spielerisch in eine andere Liga katapultiert, jedoch schätze ich die intensiven und technisch hohen anspruchsvollen Trainingseinheiten von Harry sehr, das ist genau das was ich brauche!

Interviewer: In der Jugend warst Du Stürmer dann bist Du ins rechte Mittelfeld gerückt, danach auf die rechtsverteidiger Position nun Innenverteidiger. Weshalb so viele Positionswechsel?
Silas Kopp: Ich bin kein kreativer Spieler oder ein guter Techniker. In meinem Spiel komm ich viel über das Körperliche. Durch meine Schnelligkeit und Körpergröße konnte ich daher auf einigen Positionen zeitweise überzeugen. Jedoch haben sich mein Spielstil und auch meine physische Verfassung im Laufe der Zeit verändert. Dadurch sahen die Trainer mich eher weiter hinten. Ich denke sie haben alles richtig gemacht.

Interviewer: Du bist von Anfang an Stammspieler, Du überzeugst mit guten Leistungen. Die Fans der Germania sind begeistert von Dir. Sie sprechen Woche für Woche mehr Lob an Dich aus. Wie gehst Du damit um? Wie hast Du dich auf die Rückrunde eingestellt?
Silas Kopp: In erster Linie freut es mich natürlich schon so schnell positives Feedback zu bekommen und es motiviert mich auch weiter Gas zu geben. Trotzdem denke ich, dass ich noch ein bisschen Luft nach oben habe, was meine Leistungen betrifft. Harry hat eine Klasse Wintervorbereitung angesetzt, wodurch er uns super auf die Rückrunde vorbereitet hat.

Interviewer: Der Mannschaft hat es an Stabilität in der Abwehr gefehlt. Nun wurden 4 Pflichtspiele im Jahr 2016 absolviert. Fazit: 10 Punkte, ungeschlagen und ein Torverhältnis von 8:3. Zudem steht die Germania in der Rückrundentabelle auf Platz 1 (Stand 12.03.2016). Bist Du der Punkt weshalb es nun in der Mannschaft rundläuft? Wie geht es weiter und könnt Ihr diese Leistung bis zu Saisonende halten?
Silas Kopp: Also von so einem Start hätten wir nur träumen können. Ich denke niemand hat damit gerechnet, dass wir so aus der Winterpause kommen. Aber wie schon gesagt, wir hatten eine starke Vorbereitung und haben viel dafür gearbeitet. Ich denke nicht dass es so viel mit mir zu tun hat. Meine Kollegen in der Kette spielen mindestens genauso gut wie ich und bügeln auch immer mal ein Fehler von mir aus. Ich wusste ja, dass die Mannschaft enormes Potenzial hat und ich denke einfach, der Trainer schafft es von Woche zu Woche immer mehr, dass wir als Mannschaft funktionieren. Es wäre natürlich geil die Form zu halten, aber auch wir werden ein Dämpfer bekommen. Jedoch weiß ich, dass wir stark genug sind, auch so was zu verkraften

Interviewer: Als Du den Wechsel zur Germania vollzogen hast, stand die Germania auf einem direkten Abstiegsplatz. Hast Du bei deinem Vereinswechsel darüber nachgedacht, was passiert, wenn die Germania absteigen sollte? Wirst Du dem Verein auch bei Abstieg treu bleiben?
Silas Kopp: Klar hab ich mir auch Gedanken gemacht was passiert wenn? Aber selbst bei einem Abstieg würde ich der Germania treu bleiben.

Interviewer: Okay. Durch deine Arbeit bist Du öfters verhindert ins Training zu kommen. Hältst Du dich trotzdem selber fit? Und wie sieht Deine Zukunft beruflich aus?
Silas Kopp: Da ich zurzeit noch eine Ausbildung als Sport und Fitnessbetriebswirt mache, bin ich körperlich sehr aktiv und trainiere mehrmals die Woche. Über meine Zukunft habe ich mir noch nicht viele Gedanken gemacht. Das kommt erst nach dem Klassenerhalt. :-D

Interviewer: Kannst Du mir abschließend ein besonderes Erlebnis aus Deinem Fußballer-Leben erzählen?
Silas Kopp: Mein größtes Erlebnis war ganz klar, die Saison, in der wir Meister, Pokalsieger und den Aufstieg in die Gruppenliga geschafft haben!

Interviewer: Wir wünschen Dir viel Erfolg bei uns und hoffen, dass wir langfristig auf Dich setzen können!
Silas Kopp: Vielen Dank.

Wir bedanken uns recht herzlich bei unserem Neuzugang SILAS KOPP für das Interview und wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft bei uns.

Ergebnisse und Tabellen

Saison 2017/2018

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Unsere Sponsoren

Ein Klick auf das Logo und schon sind Sie auf der Web-Seite unseres Sponsors

Gesamtspielpläne

Werben bei Germania08

Es gibt wieder freie Werbeflächen auf der Werbetafel und an der Sportplatzbande.

Sponsorentafel 01 gezoomt

Näheres hier

Werden Sie Schiedsrichter

Pfeife

Weiter Infos hier     !

Germania08 bei Facebook

Seitenzugriffe

Heute135
Gestern126
Diese Woche419
Diesen Monat6359
Total116975

2
Online

25.04.2018
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com

Webmaster:  Peter Hölzer ( E-Mail: )